Über mich

Barbara Geyer-Hayden

Barbara Geyer-Hayden

Studiengangsleiterin

Fachhochschul-Masterstudiengang Angewandtes Wissensmanagement

Themen: Wissensmanagement, Wissenstransfer, produktive Wissensarbeit, Blended Learning und Inverted Classroom.

Email: barbara.geyer-hayden(at)fh-burgenland.at

Auf einen Blick
  • Leitung des Fachhochschul-Masterstudienganges Angewandtes Wissensmanagement an der Fachhochschule Burgenland.
  • Know-how und Erfahrung aus zwölf Jahren beruflicher Tätigkeit in nationalen und internationalen Wissensmanagement-Projekten.
  • Leitung von IT Wissensmanagement-Projekten (browserbasierte Applikationen).
  • Mehr als zehn Jahre Lehrerfahrung an zehn Fachhochschulen und Universitäten im Fachgebiet Wissensmanagement.
  • Publikationen in Fachzeitschriften, internationalen Journals und Fachbüchern.
  • Dichtes reales und web-basiertes soziales Netzwerk im Fachgebiet Wissensmanagement.
Beruflicher Hintergrund
  • Studiengangsleiterin für den Fachhochschul-Masterstudiengang Angewandtes Wissensmanagement (seit 2015).
  • Beraterin, Projektmanagerin und Lektorin/Trainerin (2007-2015).
  • Lektorin an Fachhochschulen und Universitäten (seit 2002).
  • Projektmanagerin sowie Konzeption von Wissensmanagement-Projekten für die uma information technology GmbH (2005-2007).
  • Wissenschaftliche Assistentin mit dem Schwerpunkt Wissensmanagement bei den Fachhochschulstudiengängen Burgenland (2001-2005).
  • Studentin am Fachhochschulstudiengang für Informationsberufe (Abschluss 2001). Diplomarbeit: Methoden und Instrumente zur Organisation von Inhalten auf Websites unter Berücksichtigung der Inhaltserschließung im Bibliotheks- und Dokumentationswesen.
Persönlicher Hintergrund

Geboren in Wien, aufgewachsen in Lima (Südamerika), Wien und dem Burgenland mit vier jüngeren Geschwistern. Verheiratet, zwei Kinder. Wir wohnen in Mattersburg.

Mit 18 wollte ich mein liebstes Hobby zum Beruf machen und Bibliothekarin werden. Während des Studiums habe ich festgestellt das mich nicht nur Bücher interessieren sondern auch wie man online zu diesen Inhalten kommt und damit umgeht.

Privat bin ich ein „Information Junkie“ geblieben d.h. ich lese sehr gern und so viel wie es meine Zeit erlaubt. Vor allem Fachbücher (Kultur- und Sozialgeschichte) und Zeitschriften (brand eins, mare, Datum) aber auch Krimis. Seit meine Kinder auf der Welt sind und ich einen iPad besitze werden die Bücher- und Zeitschriftenstapel jedoch kleiner. Auf der Suche nach Möglichkeiten des Zeitgewinns für die inhaltliche Arbeit suche ich ständig im Internet nach Informationen und probiere regelmäßig neue (online) Tools und Methoden aus.

Sowohl in meinem privaten als auch in meinem beruflichen Engagement habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich gerne mit Gruppen arbeite. Es mach mir Spaß gemeinsam mit einer kleinen Gruppe konkrete, rasch umsetzbare Ergebnisse zu erarbeiten.

Mehr Informationen

Publikationen und kostenlose Downloads